Verlag Nürnberger Presse, Nürnberg

2021-10-12T16:03:53+02:0011.07.2019|Kategorien: Netzwerkpartner|

Im Oktober 1945 wurden die „Nürnberger Nachrichten“ von Dr. Joseph E. Drexel in Zirndorf gegründet und zogen vier Jahre später dauerhaft nach Nürnberg um. Zwischen 1959 und 1970 gelang es dem damaligen Verleger Bruno Schnell zwölf Heimatzeitungen zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammenzuschließen. So konnten das langfristige Überleben der kleineren Verlage und damit die umfangreiche lokale Berichterstattung gesichert werden.

Die rasante Entwicklung auf dem Sektor der Zeitungstechnik erforderte auch im Verlag Nürnberger Presse Investitionen. Verleger Bruno Schnell wagte Ende der 90er Jahre die größte Investition der Unternehmensgeschichte mit der Entstehung eines neuen Druckhauses inmitten des Presseviertels  ohne räumliche Trennung von Verlag, Redaktion und technischer Produktion. Da dieses Mammutprojekt auf sehr engem Raum vollbracht werden musste, hob man 1999 die zweittiefste Baustelle der Stadt aus. Anfang 2003 wurde hier die Produktion mit moderner Technologie in den Bereichen Rollendruck und Verarbeitung in Betrieb genommen.
Mit dem damit verbundenen hohen finanziellen Einsatz ist der Verlag seiner Verpflichtung gegenüber seinen Leserinnen/Lesern und ihren stetig wachsenden Qualitätsansprüchen nachgekommen.

Im Januar 2018 verstarb der inzwischen 88-jährige Verleger. Seine Töchter Bärbel Schnell und Sabine Schnell-Pleyer übernahmen die Geschäftsleitung, inzwischen zusammen mit Erika Gassner. Unter ihrer Leitung befindet sich der Verlag nun in einem umfassenden Veränderungsprozess namens „Wir-2023“. Tiefgreifende Modernisierungen werden dabei von Prozessen und Abläufen bis hin zu Strukturen und Produkten reichen.

  • Gründungsjahr: 1945
  • Branche: Verlag/Druckerzeugnisse
  • Beschäftigtenzahl: ca. 1.028
  • Webseite: www.vnp.de

Weitere Beiträge des Verlag Nürnberger Presse, Nürnberg

Nach oben